Heimatgut Wirsingchips- Snack was Leckeres!

Heimatgut Wirsingchips

Heimatgut Wirsingchips sind in Hamburg zu Hause. Das dahinterstehende Unternehmen hat sich auf die Fahne geschrieben: Leckere und zugleich gesunde Chips zu produzieren. Du liebst Chips, aber auch Deinen Körper? Kein Problem, das lässt sich bei Heimatgut ganz gut kombinieren.

Heimatgut alles gut

Zu Hause ist es immer noch am Schönsten!

Das Unternehmen Heimatgut, bekannt aus “Die Höhle der Löwen”, ist in Hamburg zu Hause. Hier wird großen Wert auf frische Zutaten und einen nachhaltigen Anbau gelegt. Das kleine Zauberwort, dass sich hinter der Chips-Magie versteckt, nennt sich Wirsing. Wirsing ist reich an Vitaminen und Mineralien und zugleich sehr kalorienarm. Der Kohl bringt es gerade einmal auf 27 kcal pro 100 Gramm. Trotz des minimalen Kohlenhydratanteil fehlt es den Heimatgut Wirsingchips nicht an Geschmack. Ganz zu schweigen von den Ballaststoffen, denn diese bekommst Du ebenfalls durch den Wirsing mitgeliefert.

Heimatgut Wirsingchips
Die Heimatgut Wirsingchips in der Cheesy Paprika Variante – natürlich vegan.

Heimatgut Wirsingchips in vierfacher Variation

Käseliebhaber aufgepasst! Es gibt etwas feines für Deine Zunge. “Cheesy Paprika” ist eine Kombination aus frischem Wirsing, veganem Käse und einer Paprika-Verfeinerung. Ein herber Geschmack, der vom würzigen Käse dominiert wird. Zum Ende des Geschmackserlebnis kommt dann der Wirsing zum Tragen.


Der Klassiker unter den Chips-Geschmacksrichtungen! Natürlich auch vegan und glutenfrei, die Geschmacksrichtung “Sour Cream & Onion“. Hier bekommst du viel Geschmack für wenig Kalorien. Der leicht herbe Geschmack des Wirsings wird durch süß-säuerliche Sour Cream-Noten und feinem Zwiebelgeschmack ergänzt. Für die Stinker unter euch 😉


Urlaub für die Geschmackssinne! Auch wenn Du nicht im Urlaub bist, selbst zu Hause schmecken die “Italian Herb” Chips einfach nach Sommer. Wirsing im Zusammenspiel mit mediteranem Geschmack eines italienischen Kräutergartens – die absolute Traumkombination.


Vorsicht! Die Tüte hält nicht lange, wenn sie erstmal geöffnet wurde. Nicht weil die Chips weniger lange haltbar sind, sondern weil “Sweet Mustard” runter geht, wie nichts. Süß trifft würzig und zwar nicht zu knapp. Eine spannende Kombination aus Agavensirup und frischem Senf machen diese Chips so interessant.

Das war ein kleiner Beitrag über die Heimatgut Wirsingchips. Generell sind die Chips schwer mit herkömmlichen Chips zu vergleichen. Aber Chips von Funny Frisch beispielsweise kommen bei mir auch nicht in den Einkaufswagen – reizen mich nicht und sind schlecht für die Haut.
Was ich sagen kann: Wer Wirsing nicht mag, für den sind die Chips nichts. Für alle Anderen gilt: Auf jeden Fall ausprobieren!

Die nächsten Tage gibt es dann noch weitere spannende Produkte von Heimatgut, die ich probiert habe. Bis dahin wünsche ich Dir ein schönes Wochenende! ✌🏼

2 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.