Tagesausflug nach Dänemark // Tønder & Rømø

Warum denn nicht mal mit einem Tagesausflug nach Dänemark ins Wochenende starten. Gibt es denn etwas Schöneres, als auf einem Freitag, pünktlich um 15 Uhr, den Stift fallen zu lassen und ins Wochenende zu fahren? Ja okay – um 13 Uhr, aber das Leben ist kein Wunschkonzert.

Feierabend, Radio an und die A7 hochknallen

Also geht es pünktlich um 15 Uhr mit dem Auto auf der Autobahn A7 gen Norden. Im Hintergrund, doch schon relativ laut, läuft die Musik aus dem Radio, fehlt nur noch die Sonne. Doch die lässt sich noch nicht blicken – stattdessen fängt es in diesem Moment so stark an zu schütten, dass der Scheibenwischer auf höchster Stufe Schwierigkeiten bekommt.

Doch am Ende des Erdballs in Richtung Norden, scheint der Himmel aufzuklaren – und ja genau da wollen wir eben hin. Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. Nach knapp drei Stunden sind wir an unserem Ziel angekommen. Tønder – ein kleiner Ort, kurz hinter der deutsch-dänischen Grenze. Tonderaner werden hier die Einwohner genannt und nach Stand 2016 sind es ganze 7587 Menschen. Laut Wikipedia verkehren hier auch Busse, ich habe vor Ort allerdings keine gesehen. Selbst an den dafür vorgesehenden Bushaltestellen gibt es keinen Aushang mit den geltenden Abfahrtszeiten. Vielleicht sind die Dänen cleverer und können sich das alles merken – wer weiß.

Der Tagesausflug nach Dänemark beginnt in einer kleinen Stadt

Der Tagesausflug nach Dänemark inkludiert eine Übernachtung, welche wir bei Airbnb gebucht haben. Für solche spontanen Kurztrips ist der Community-Marktplatz zur Buchung von Unterkünften wirklich sehr zu empfehlen und zweckerfüllend. Nachdem wir in der kleinen Kajüte angekommen sind, machen wir uns auf den Weg in Richtung Stadtmitte. Tønder, zu deutsch Tondern hat eine kleine aber feine Fußgänger-Passage, mit einigen süßen Läden und Boutiquen. Über Google Maps haben wir uns vorab ein zwei interessante Anlaufstellen herausgesucht. Gewonnen hat das Cafè Kridt Tønder. Von außen vollkommen unscheinbar, doch in der Küche zaubern zwei deutsche Köche mir die besten Pommes, die ich je gegessen habe auf den Teller. Auch der Mexicansk Burger ist nicht von schlechten Eltern. Gekostet hat der Spaß 109 Kronen, das sind umgerechnet ca. 15 Euro. Die Investition hat sich aber gelohnt, denn nach der langen Autofahrt drückte der Hunger auf den Magen, da musste ein wahres Festmahl her.

Tagesausflug-nach-Dänemark-Pommes-und-Mexicansk-Burger
Die besten Pommes, die ich jemals gegessen habe, ergänzt durch einen herzhaften Mexicansk Burger. Das Pils darf natürlich nicht fehlen!

Nordsee – Sonnenuntergang Emmerlev Klev

Nach dem glorreichen Essen steigen wir nochmal in das Auto und fahren an die Küste, um uns den Sonnenuntergang anzusehen. Bis dahin ist die Kamera noch gar nicht zum Einsatz gekommen, das ist echt schwach.

Wieso kommen wir auf die Idee, spät abends noch loszufahren? Naja der Himmel hat eine tolle Kolorierung, man kann die Sonnenstrahlen durch die verschleierten Wolken, in jeglichen Farben schimmern sehen. Unwesentliche Momente, nach dem wir ins Auto steigen, fängt es wieder an zu schütten – die Laune ist trotzdem super. Pünktlich bei Ankunft in Emmerlev Sogn ist es trocken, zumindest vom Himmel. Sand gibt es an dieser Stelle der Küste nicht – grünes Gras und jede Menge Schilf! Wir verweilen ein zwei Stündchen, bis die Sonne ganz untergangen ist, dann geht es zurück zur Unterkunft und ab in die Koje.

Tagesausflug-nach-Dänemark-Sonnenuntergang-Emmerlev-Klev
Sonnenuntergang an der Nordsee in Dänemark (Emmerlev Klev)

Tagesausflug-nach-Dänemark-Sonnenuntergang-Emmerlev-Klev-Wasser
Bis die Wolken wieder lila sind!

Tagesausflug-nach-Dänemark-Sonnenuntergang-Emmerlev-Klev-Schilf
Sonne am Himmel, den Wind im Gesicht und das Rauschen im Ohr!

Naturschutzinsel Rømø – auf der Suche nach Robbenbabys, Ahoi!

Der eigentliche Tagesausflug nach Dänemark beginnt am Samstag morgen um viertel vor acht. Für mich etwas ungewöhnlich, aber ich starte mit nüchternem Magen in den Tag. Wir wollen uns unterwegs ein Frühstück gönnen. Das Ziel ist die Naturschutz-Insel Rømø mit der großen Hoffnung kleine Robbenbabys zu besichtigen. Die Robbenbabys bleiben aus, aber ein wahrhaftig leckeres Frühstück haben wir im Café Fru Dax bekommen. Ich mag schon fast sagen, dass die Dänen richtig gute Küche machen. Aber schau selbst 😉

Tagesausflug-nach-Dänemark-Frühstück-auf-Röm
Von allem etwas. Riesen Holzplatte mit allem, was das Herz begehrt. Im Vordergrund ein riesiges Lachsbrötchen – mehr geht nicht!
Gut gestärkt, geht es dann in Richtung Wasser. Ich habe das Gaspedal des Autos noch gar nicht richtig durchgedrückt und das geht eigentlich immer relativ schnell, da drehen die Reifen auch schon im Sand durch. Wo sich bis eben noch die geteerte Straße Vesterhavsvej unter den Gummireifen befand, ist jetzt alles im Sand verlaufen. Hier könnest Du also einfach mit deinem Auto bis dicht an die Wellen heranfahren. Tatsächlich habe ich nach Recherche herausgefunden, dass es ein offizieller Autostrand ist.

Viele VW-Busse, Wohnwagen und Jeeps mit Surfbrettern & Kiteausrüstung auf dem Dach gespannt. Wir haben das Auto aber gleich in Nähe der Straße abgestellt und sind barfuß durch den Sand gegangen. Dünen über Dünen, viel Grün und jede Menge Hunde, für die es das Paradies sein muss. Noch viel mehr Tiere, Fische, Möwen, aber nirgendswo sind die Robben zu sehen – naja vielleicht ein anderes Mal. Wichtig ist erstmal, dass das Wetter mitspielt. Denn trotz stark vorhergesagten Regenschauern, bietet sich uns eher ein windiger Nordseewind, mit vereinzelt dicken Wolken – aber die Hauptsache ist, es bleibt trocken.

Tagesausflug nach Dänemark
Nur Du selbst kannst Dir Deine Erinnerungen selbst schaffen!

Tagesausflug-nach-Dänemark-Möwe
Möwen sind wohl an der Nordsee zu Hause. Bei dem starken Wind waren ein paar spektakuläre Bruchlandungen dabei.

Tagesausflug-nach-Dänemark-Sonnenuntergang-Romo-Chucks-im-Schilf
Einfach mal zurücklehnen und genießen – zumindest den Moment!

Hafen “Havneby” – Fährverbindung nach Sylt

Ordentlich durchgepustet genießen wir kurz die Ruhe, die sich mit Schließen der Autotür auftut. Jetzt geht es nochmal auf die andere Seite der kleinen Insel – nach Havneby. Fenster runter, Musik ganz laut und ein paar angenehme Regentropfen kühlen meinen ausgestreckten Arm. Die Luft ist drückend – schwül. Die Stadt Havneby hat einen eigenen Hafen, mit einer Fährverbindung nach Sylt (List-Rømø).

Wo sind wir denn hier gelandet? Planet-Erde?

Die Frage haben wir uns gestellt, als wir nähe des Hafens ein kleines Wohngebiet mit zuvor noch nicht erblickten Häuser gesehen haben. Auf Stelzen gebaut und in einer hochmodernen Fassade, die mir in Erinnerung bleibt. Es gibt glaube ich schlechtere Orte, an denen ich wohnen wollen würde. Allerdings spiegelt dieses moderne Bild der Häuser nicht ganz die sonst so naturschutzgeprägte Insel wieder.

Tagesausflug-nach-Dänemark-moderne-Häuser
Modernes Haus mitten im grünen Naturschutzgebiet.

Tagesausflug-nach-Dänemark-Hafen
Ein Fischerboot, dass gerade von der Seefahrt zurück ist und im Hafen anlegt.

Tagesausflug-nach-Dänemark-Naturschutzgebiet
Naturschutzgebiet.
Die Zeit an der frischen Luft geht schnell vorbei und macht einen auch kaputt. Mit staunenden Eindrücken, über so viel Grün und Natur, brechen wir gegen 15 Uhr wieder auf in Richtung Hamburg, dieses mal aber mit Zwischenstopp in Flensburg. Hier flanieren wir noch ein bisschen durch die Fußgängerzone der Innenstadt und genießen einen Cappucino in der Sonne. Der 24h Tagesausflug nach Dänemark ist vorbei und hat sich absolut gelohnt!

Tagesausflug-nach-Dänemark---Café-in-Flensburg
Cappuccino for the win.
Tagesausflug-nach-Dänemark

Adressen

Cafe Kridt Tønder

Café Fru Dax

2 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.