Mallorca – Sauftrip oder Kulturreise?

Mallorca Palme

Mallorca hin oder her. Für die meisten unter euch, in meinem Alter, heißt das Ballermann. Es gibt aber auch andere Ziele auf der schönen Insel. Keine Angst kein Moralapostel und auch kein Influencer-Marketing. Einfach nur Erfahrungen teilen, um das Leben zu genießen.

Die Ruhe vor dem Sturm

4.00 Uhr Hamburg ✈️ Airport. Noch ist alles ruhig – Ende Mai die Fluggesellschaften wissen ganz genau, was in wenigen Minuten auf sie zukommt. Fluggäste, na klar. Oftmals sind es Fußballmannschaften, alle gleich gekleidet, die grölend durch die Flughafenhalle ziehen. Die Kalkleisten, die sich in spätestens 6 Stunden den Sonnenbrand des Grauens einfangen werden, stoßen die Bierdosen aneinander.
“Junger Mann, Gürtel ablegen! – jetzt schon?”
Der ein oder andere kann froh sein, dass er die Sicherheitskontrolle ohne Probleme passiert. Der Flieger ist noch nicht einmal abgehoben, muss die Stewardess feststellen, dass der Biervorrat an Board leergetrunken ist. Ab diesem Zeitpunkt spätestens solltest du jegliches Gefühl von Geldverlust 💸👋🏼 komplett ausblenden. Es wird nicht besser. Am besten empfiehlt sich mehr Geld mitzunehmen, als Du ausgeben möchtest.

Ruhige Hotelankunft

5* Hotel mit Boxspringbetten, Blick aufs Meer und einer kühlen Flasche Schampus im Kühlschrank. Wenn Du mir das glaubst, warst Du noch nicht am Ballermann. Sorry, aber ich bin kein Blogger, der das macht, um für lau um die Welt zu reisen. Ich tue das, weil ich Spaß daran habe mit der geilsten Mannschaft Hamburgs für ein paar Tage das Leben zu genießen. Und warum schreib ich das hier auf so eine komische Webseite? Einfach so, weil mir das Teilen Spaß macht und ich Freude am Schreiben habe.
Also nochmal: Betten sind natürlich noch nicht gemacht. Warum auch, wir wollen auch nur die Koffer abstellen, Badehose an und ab dafür. Direkt gegenüber gibt es für 5€ die Tagesgrundlage – Burger im Menü mit Pommes und einem Pils.

Viel Wasser trinken, um nicht zu dehydrieren

🍺 Carlsberg, Jever, Astra, Becks oder das altbekannte San Miguel von Mallorca – welche Marke das beste Bier produziert, bleibt ewig strittig. Am Ballermann sind sich jedoch alle einig, das Freibier von 10.00 – 10.30 Uhr im Bierkönig oder von 11.00 – 11.30 Uhr im Megapark (für die Langschläfer) schmeckt am Besten. Am Strand schallt aus den kleinen UE Boom Boxen natürlich auch ein Ballermann-Hit nach dem anderen. Hier liegen Weissbrote, neben Krebsen und absoluten Schokis und denen, die diese Woche noch welche werden wollen. Bierdosen, Kippen und jede Menge weiterer Dreck, der sich tagsüber am Strand ansammelt. Abends kommt der Trecker und am nächsten morgen sieht alles aus, wie neu!

Mallorca - Sauftrip oder Kulturfahrt
STOP! Anhalten – Trinken & weitergehen.

Einen Tag in der Stadt Palma

Die meisten Partyfrösche aus der Mannschaft reisen nach 3 Tagen schon wieder ab – widergespiegelte Konditionsschwäche aus der Saison halt. Die restlichen Tage verbringen wir also zu zweit. Fortan steht mehr Kultur auf dem Programm. Die frühen Morgenstunden nutzen wir, um mit dem, noch nicht überfüllten, Bus in die Stadt Palma zu fahren. Vom Ballermannabschnitt 5 bis zur Kathedrale kostet es gerade mal 1,50 EUR und dauert ca. 30 Minuten. Von einer Freundin, die seit Jahren auf der Insel lebt, haben wir den Tipp bekommen bei der Kathedrale auszusteigen. Danach würde sich die schöne Stadt mit Shoppingläden und kleinen Cafés vor unseren Augen öffnen. Ohne Internet und Straßenkarte gehen wir nach Gefühl und erkunden so eher die Altstadt Palmas. Auch das hat sich gelohnt – Geld zum Shoppen hatten wir sowieso nicht mehr über. Ein zwei Häuserfasaden erinnern mich an Venedig, nur ist hier alles nicht so eng. 

Den Rest des Tages verbringen wir am Strand, denn es ist schließlich der letzte Tag für kostenfreien Sonnenbrand🤦🏼‍♂️.

Am Ballermann kann eingelocht werden

Wahnsinn! Bei dem ein oder anderen Loch habe ich mehrere Anläufe gebraucht, aber am Ende habe ich alle 54 Löcher getroffen. Selten habe ich auf einer so spektakulären Minigolfbahn gespielt. Natürlich Minigolf, woran hast Du denn gedacht, du Schwein? Ich gehe als Gewinner vom Platz und mein Kumpel muss das Eis spendieren.

Danach geht es zu unserem Stamm-Restaurant, für das ich jetzt keine Werbung machen möchte. Aber ans Herz legen, möchte ich euch das Roadhouse als Tipp schon! 

4 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.