5 Gute Vorsätze für das neue Jahr

Gute Vorsätze für das neue Jahr

“Gute Vorsätze für das neue Jahr” – ja da ist der altbekannte Spruch wieder. Es ist Montag, einen Tag nach Neujahr und wie jedes Jahr aufs Neue stellt sich der ein oder andere von euch sicherlich auch die Frage, was er in diesem Jahr ändern möchte. Gerade seit Beginn der Winterzeit und den damit einhergehenden Weihnachtsmarktbesuchen war die Versuchung hier und da etwas mehr zu essen nicht gerade unabwägig. Zum Weihnachtsfest gibt es dann auch nochmal deftig was zu essen, und wenn du dann auch noch Urlaub hast zwischen den Tagen, kann es sehr gut sein, dass sich das ein oder andere Pfund ansammelt, welches du gerne wieder verlieren willst.

Meine Vorsätze für das neue Jahr

Gute Vorsätze für das neue Jahr
Job, Privat, Sport. Und das alles unter einen Hut zu bekommen? Nicht einfach!

Mehr Planung, weniger Stress

Job, Uni, Fußball, Fitness, Joggen, Haushalt – und das ist nur ein Teil von dem was auch im Jahr 2017 wieder auf mich zukommt. Das wird auch wieder eine Menge Stress mit sich bringen, den es zu bewältigen gilt. In meinen Augen ist das alles eine Frage der Planung und Organisation. Ich habe mir schon zum Ende des Jahres einen Plan aufgestellt, wie ich zukünftig durch die Woche schreiten will. Das wird mir nicht nur helfen den Stress zu reduzieren, sondern auch ermöglichen wieder Zeit und Freiraum für neue Dinge zu schaffen. Zudem kannst du dir angewöhnen regelmäßig in die Sauna gehen, um deinem Körper eine Pause zu geben und Erholung zu gönnen.

Gesunde Ernährung

Was kann “Gute Vorsätze für das neue Jahr” im Bereich Ernährung für dich heißen?
Unter anderem habe ich mir einen Ernährungsplan für das neue Jahr aufgestellt. Er besteht aus einem zwei Wochenprogramm, der sich dann alle 14 Tage wiederholen wird. Ich werde das zwei Monate durchziehen und euch berichten, wie es sich auf meinen Erfolg und meine Ziele auswirkt. Anfangen werde ich mit einer Detox-Diät. Mehr zu diesem Thema und den Hintergedanken verrate ich euch, wenn es soweit ist.

Sport, Sport und nochmal Sport

Ich habe mir vorgenommen noch mehr Sport zu machen, als Ausgleich zum Job. Es ist wichtig den Kopf freizubekommen und in meinen Augen gibt es einfach kein schöneres Gefühl, als völlig matsch vom Sport einzuschlafen. Du musst es ja nicht gleich übertreiben, aber Sport tut nicht nur deiner Figur gut, sondern auch der Gesundheit. Ein wichtiger Punkt, den viele dabei komplett vernachlässigen. Natürlich machen wir auch Sport, um gut auszusehen. Aber hilft es dir nicht weiter, wenn du dir im Fitnessstudio zu viel zu traust und Gelenke, Bandscheibe etc. kaputt machst. Finde also in diesem Jahr vielleicht die richtige Dosierung für dich?

Mehr Zeit für dich selbst

Seit dem ich mir Gedanken darüber mache, wie ich die Woche plane, bleibt einfach mehr Zeit. Diese Zeit nutze ich dann für mich selbst, um mich selbst zu finden. Dinge erledigen, die ewig liegen geblieben sind, wie dieser Blog-Beitrag zum Beispiel. Dabei macht es mir solchen Spaß zu schreiben und meine Gedanken mit anderen zu teilen. Doch leider fehlt dafür oftmals die Zeit oder spät abends um kurz vor Mitternacht einfach die Kraft. Ich will versuchen diesen Prozess zu optimieren und entsprechend mehr Zeit für mich selbst zu finden.

Gute Vorsätze für das neue Jahr
Mehr Zeit für dich ist wichtig und hat Auswirkung auf dein Wohlbefinden.

Druck gegen Ehrgeiz tauschen

Versuche nicht nur mehr Zeit für dich selbst, sondern auch verschärft ein Auge auf dich selbst werfen. Weniger auf andere zu schauen. Vergleiche dich nicht ständig mit anderen im Fitnessstudio. Finde deinen eigenen Weg und dann deinen eigenen Erfolg. Du wirst ihn haben – versprochen! So und nun Arsch hoch, bevor die erste Woche schon wieder rum ist. Gas geben und dran bleiben!!! Beste Grüße, dein Fabi

2 Kommentare

    1. Hey Alexander, das ist von Beitrag zu Beitrag ganz unterschiedlich. Kann ich Dir pauschal nicht sagen. Oft bin ich nicht zufrieden, ob mit Bild oder Text – dann sitze ich schon mal ein ganzes Wochenende daran.

      Hoffe ich konnte dir trotzdem ein bisschen helfen. Beste Grüße!

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.