Face your Future: Was erwartet Dich?

Face your FutureWer bin ich?

  • Mein Name ist Fabian.
  • Ich bin 23 Jahre jung
  • komme aus der schönsten Stadt der Welt – Hamburg.

Was mache ich sonst so?

Zurzeit absolviere ich ein Duales Studium (Wirtschaftspsychologie), das heißt, wenn ich nicht arbeite sitze ich in der Universität und tue so, als würde ich mich bilden.

Seit meiner frühen Kindheit spiele ich für mein Leben gerne Fußball. Deshalb stehe ich mehrmals die Woche nach der Arbeit auf dem Sportplatz.

Warum erzähle ich Dir das? Vielleicht hast du einen ähnlich straffen Zeitplan, aber genauso wie ich trotzdem noch das Interesse Kraftsport und Fitness zu machen & auf eine bewusste Ernährung zu achten!?

Wie bin ich auf das Thema Fitness und Ernährung gekommen?

Mit fortschreitendem Alter sammelt man immer mehr Erfahrung und vor allem lernt man immer und überall neue Menschen kennen. Manchmal sind neue Freunde dabei – einige vorübergehend – andere bleiben für immer. Aber manchmal holt man sich von diesen Menschen auch einfach nur Inspiration, Ideen oder die nötige Motivation, um sein eigenes “Projekt” endlich zu starten.

Zugegebenermaßen habe ich früher nicht sonderlich, bis gar nicht auf meine Ernährung geachtet. Stattdessen Mutti’s Zauberküche bis ins unermessliche ausgekostet.

Doch mit dem Einzug in die eigenen vier Wände und der damit zusammenhängenden, eigenständigen Versorgung mit Lebensmitteln, ist die Auswahl bewusster und zunehmend gesünder geworden.

Fitness ist einfach ein wahnsinniger Ausgleich zum Alltag. Da einem als Student finanziell nicht alle Türen offen stehen, habe ich angefangen zu Hause zu trainieren – komplett ohne Gewichte und nur mit dem eigenen Körper. Erst war es nur der Ausgleich zum Büroalltag, mittlerweile ist es nicht mehr aus dem Alltag weg zu denken.

 

Warum Face your Future?

Ganz einfach, weil Du selbst für die Gestaltung deiner Zukunft verantwortlich bist. Das inkludiert sowohl den Inhalt, als auch das Zeitmanagement. In der Küche stehen und kochen, trainieren bis zum Umfallen und das alles noch neben dem Job und Studium? Ja das alles braucht natürlich Zeit, und Zeit haben wir ja alle bekanntlich nicht. Das stimmt nicht, es kommt ganz darauf an, ob und wofür Du dir die Zeit nimmst.

Ich will dir zeigen, dass man das alles unter einen Hut bekommen kann.

Meine Zauberworte lauten:

Disziplin & Organisation!

  • Disziplin – Ohne Disziplin wirst Du keinen Erfolg haben! Du musst dran bleiben, deinen Trainingsplan ehrgeizig verfolgen und auch deine Ernährung darf nicht drunter leiden, wenn du zu oft mit deinen Freunden essen gehst. Natürlich kannst du auch mal einen Cheatday einbauen, also einen Tag der dir erlaubt etwas ungesünder zu essen. Grundlegend sollte das aber die Ausnahme bleiben!
  • Organisation – Mit der Organisation steht und fällt dein Vorhaben! Es gibt nichts schlimmeres, als abends nach dem Training festzustellen, dass Du kein Essen mehr im Kühlschrank hast. Manage deine Zeit, plane deinen Einkauf und spare nicht an der Zeit, die Du Dir für Dein Training nimmst.

Ich teile hier mit Dir leckere und vor allem gesunde Rezepte – gebe Dir Trainingsübungen und zeige Dir, was mich motiviert dran zu bleiben!

Also bleib Du auch dran, folge meinem Blog und lass mir gerne ein Kommentar da!

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.