Goji-Quark mit Chiasamen

Goji-Quark

Sunday-Mood, heute gibt es Goji-Quark unter anderem mit Chiasamen, also ein richtiges Superfoodmahl! Die Nüsse und auch die Gojibeere ist hier sehr gut, um den öden Geschmack des Magerquark aufzuheben. Das Wasser sorgt lediglich für eine bessere Konsistenz. Denn du weißt ja selbst, wie schwer der Magerquark sonst runter geht. Jetzt wundert es mich nicht, dass ich locker 500g inhaliere. Diesen Smoothie oder Quark, je nachdem wie viel Wasser du hinzugibst, kann mit zwei verschiedenen Zielen getrunken werden:

  1. Geschmack und Konsistenz des Quarks aufbessern – Hierfür nimmst du reichlich Wasser, aber sparst an Nüssen, Samen und Beeren. Schon in geringer Menge sind sie geschmacklich dominant sind, weil der Magerquark sehr neutral schmeckt.
  2. Kalorienbombe, ohne viele Kohlenhydrate – Du hast hier viele Fette in den Nüssen, wenn du also von der Wal-und Haselnuss ein bisschen mehr nimmst: Schraubst du deine Kalorienzufuhr enorm hoch ohne viel Zukcer zu dir zu nehmen! Die Goji Beeren bestehen fast nur aus Kohlenhydrate, aber diese sind kein Zucker.

Zutaten

eine handvoll Walnüsse (716kcal/100g)

eine handvoll Haselnüsse (644kcal/100g)

ein gehäufter EL Goji-Beeren (344kcal/100g)

500g Magerquark (70kcal/100g)

EL Chiasamen (486kcal/100g)

etwas Wasser

PS: Noch ein Tipp von mir. Zermahle erst die Nüsse und Gojibeeren, dann Quark und Wasser hinzugeben. Zum Schluss, wenn die Konsistenz schon fast stimmt kommen die Chiasamen dazu! Auf den Fotos habe ich diese zusätzlich zur Verschönerung oben drüber gegeben.

Gojibeeren, Wallnüsse, Haselnüsse

Gojibeeren, Haselnüsse, Walnüsse

Goji-Quark

1 Kommentar

  1. Ich bin erst seid kurzem auf Chia aufmerksam geworden und hätte nicht gedacht das Chia Samen mein Leben positiv verändern. Vielen dank fürs Rezept, werde es auch mal ausprobieren.
    Gruß Lisa

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.