Hamburger Hafen – Ein Spaziergang an der Elbe

Hamburger Hafen

Wenn du in Hamburg wohnst, gehört es zum guten Ton einen Sonntagsspaziergang am Hamburger Hafen gemacht zu machen. Ich habe heute die Gelegenheit genutzt, um ein bisschen den Kopf frei zu bekommen. Frische Luft, bewegende Eindrücke, Ruhe und vor allem Zeit für mich selbst. Kopf ausschalten und gedankenlos am Elbufer entlang schlendern.

Da ich nur unweit entfernt vom Hafen meine Wohnung habe, bin ich in wenigen Minuten bei den Landungsbrücken. Hier startet meine “Tour” also – ich habe meine Kamera dabei und zeige dir in dem Beitrag ein paar Eindrücke und Schnappschüsse vom Tag!

Hamburger Hafen: Schifffahrt und atemberaubende Kulisse

Die S-Bahn 3 hält direkt bei den Landungsbrücken und bringt mich somit direkt vor die Tür des Hafens. An dieser Brücke hat sich schon das ein oder andere Paar verewigt. Es ist kaum noch ein Platz zu finden, um ein weiteres Schloss anzuhängen. Hin und wieder sieht man doch wieder ein Pärchen das glücklich ein Schloss anhängt. Fünf Meter weiter versuchen Kinder die Schlösser abzutreten und dann noch die Vollidioten (wie ich), die das Kunstwerk abfotografieren.

Hamburger Hafen - Landungsbrücken
Verewigt an den Landungsbrücken, direkt am Hafen.

Von hier oben hast du einen tollen ersten Blick auf den Hamburger Hafen. Eine schöne Skyline, die sich dort aufzieht – meist diesig, aber so ist das hier bei uns. An schönen Sommerabenden können hier richtig tolle Bilder entstehen. Wenn du das erste mal hier bist, weißt du gar nicht wo du zuerst hinschauen sollst. Viele schöne Schiffe, Möwen wo das Auge hinreicht und Männer an den Barkassen, die rufen: “Nächste Hafenrundfahrt, steigen Sie ein und schippern Sie mit raus!”. Direkt am Ufer, wo die größeren Schiffe zur Hafenrundfahrt ablegen, findst du diverse Buden/Läden zum Essen oder Accessoires kaufen.
Für eine Hafenrundfahrt musst du ungefähr um die 20€ locker machen. Für genauere Informationen über Preise und Abfahrten schaue am besten auf der Seite Hamburger Hafenrundfahrt vorbei.

Hamburger Hafen - Landungsbrücken
Einfache Anreise über die S- & U-Bahn (Landungsbrücken).
Hamburger Hafen - Schifffahrt
Alt trifft neu: Im Hamburger Hafen treffen die unterschiedlichsten maritimen Sehenswürdigkeiten aufeinander.
Hamburger Hafen Skyline
Kalt, nass doch die Elbphilharmonie lässt sich ihren Anblick nicht nehmen.
Hamburger Hafen - Du bist mein Heimathafen.
Kein Wunder, dass sich viele hier zu Hause fühlen.

Von der Beachbar bis zum Fischmarkt

Beachbar mit Wahnsinns-Ausblick!

Wenn du dem Hamburger Hafen jetzt in Richtung Westen weiter folgst, dann kommst du zu meinem nächsten Ziel: Eat & Drink. Hamburgs Hafen bietet gerade im Sommer eine exzellente Location, um mit Freunde abzuhängen und bei einem kühlen Getränk, die schöne Aussicht zu genießen. Es gibt viele Beachbars, in denen man am Wochenende selten einen Platz findet, weil sie so voll sind. Ich habe es dir schmackhaft gemacht und du hast Durst bekommen? Kein Problem: Strand Pauli hat immer für dich geöffnet!

Hamburger Hafen Beachbar Del Mar
“Hamburg Del Mar” unweit entfernt von der berühmten Reeperbahn. Im Sommer ist in der Beachbar die Hölle los!
Hamburger Hafen Beachbar Strand Pauli
“Strand Pauli” – 365 Tage im Jahr geöffnet, heute ist es mir noch zu kalt. Aber das Foto macht definitiv Laune auf Sommer!!

Sonntag ist Fischmarkt

Der legendäre Fischmarkt: Geöffnet von 7 bis 9:30 – in Sommerzeiten sogar schon ab 5 Uhr in der Früh – lockt er bis zu 70.000 Menschen jeden Sonntag an die Elbe. Ich bin spät dran, es ist schon 11 Uhr. Kein Wagen mehr in Sicht, es bleibt einzig und allein der Geruch nach Fisch. Die letzten Stadtreinigungskräfte versuchen den Müll zu entfernen und Möwen drehen ihre Kreise über der großen Elbstraße 9.
Außer den frischen Fischen gibt es hier noch eine Vielfalt an Obstkörben zu erwerben. Doch jetzt ist die Zeit der Möwen, übrig gebliebene Fische werden genüsslich von ihnen verschlungen. Den einen oder anderen Schnappschuss konnte ich dabei einfangen.

Hamburger Hafen - Fischmarkt
Hamburger Fischmarkt. Jeden Sonntagmorgen kommen mehrere Tausend Menschen.
Hamburger Hafen - Fischmarkt
Er wurde nicht verkauft, stattdessen an die Möwen verfüttert.
Hamburger Hafen - Fischmarkt
Für frischen Fisch sind sie zu spät, jetzt wird übrig gebliebenes Obst gesammelt.
Hamburger Hafen - Möwe
Diese getigerte Möwe zerreist den Fisch, wie eine Raubkatze.
Hamburger Hafen - Fischauktionshalle
In der Fischauktionshalle wird morgens schon zu Live-Musik getanzt.

Sehenswürdigkeiten

Es sind nur ein paar der vielen Sehenswürdigkeiten, aber das wird nicht der letzte Beitrag über die schönste Stadt Deutschlands gewesen sein. Auf dem Weg zurück vom Fischmarkt in Richtung Landungsbrücken gehe ich am U-Bootmuseum Hamburg vorbei. Heute ist dafür keine Zeit, aber es ist definitiv ein Besuch wert. Mit dem U-Boot fahre ich heute nicht mehr, aber um die Elbe zu überqueren gibt es ja noch andere Möglichkeiten. Genauer genommen muss ich sagen, um sie zu unterqueren. Denn genau dafür wurde der Elbtunnel 1907 errichtet. Viele kennen nur den neuen Tunnel, weil sie diesen schon öfter auf dem Weg in Richtung Süden durchquert haben. Früher als kleines Kind war das immer das Zeichen, dass es in den Urlaub ging.
Doch kultig wird es, wenn du dir die Zeit nimmst und durch den alten Elbtunnel hindurchgehst. Wenn du dann wieder zurück bist, kannst du dir einen Kaffee im Hard Rock Café ziehen oder ein kühles Blondes im Blockbräu trinken.

Hamburger Hafen - U-Boot
Das U-Bootmuseum Hamburg lädt zur Reise unter dem Wasser ein!
Hamburger Hafen - Alter Elbtunnel
Fakten zum Elbtunnel.
Hamburger Hafen - Alter Elbtunnel
Fußgänger in einer Röhre des alten Elbtunnels.
Hamburger Hafen - Blockbräu
Ein kühles Blondes gefällig?
Hamburger Hafen - Hard Rock Café
Auch am Hafen Hamburgs gibt es das legendäre Hard Rock Café.

An der Spitze die Elbphilharmonie

Bei der Eröffnung, die vor Kurzem erst stattfand, saß unter anderem auch unsere Bundeskanzlerin und der Bundespräsident in den Reihen der Zuschauern. Dem einen Hamburger Bewohner ging es schon gehörig auf die Nerven – der Bau des tollen Gebäudes dauerte immerhin mehr als 10 Jahre. Für manch Andere war es einfach schon Gewohnheit, dass am Fuße der Elbe ein riesiges Bauprojekt sein Ende nicht fand. Doch jetzt ist sie endlich fertig und es tümmeln sich auch heute wieder Menschenscharen am Eingang der Plaza. Ich bin froh, dass ich schon vor Weihnachten einmal dort gewesen bin, um den Ausblick zu genießen. Gesehen haben solltest du die Elphi aber schon!

Hamburger Hafen - Elbphilharmonie
Die Mahatma-Gandhi-Brücke von der aus du die Elphi in ihrer ganzen Pracht bewundern kannst.
Hamburger Hafen - Elbphilharmonie
Hamburgs neues Wahrzeichen.
Hamburger Hafen - Elbphilharmonie
Die Elbphilharmonie (Elphi) hat eine lange Geschichte hinter sich.

Hier ist mein Spaziergang zu Ende und ich komme mit reichlich Eindrücken und Fotomaterial wieder zurück nach Hause. Langsam wird es aber auch kalt an den Händen. Zu Hause gibt es gleich eine warme Zitrone mit Honig.

Das war ein grober Abriss: Sehenswürdigkeiten, Bars und andere Attraktionen wurden nur angerissen. Ich werde in Zukunft auch auf die Sehenswürdigkeiten, wie die Elphi in einem seperaten Beitrag noch intensiver eingehen. Freue dich also auf mehr Content von der schönen Stadt im Norden Deutschlands. Beste Grüße, dein Fabi!

4 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.