Simon’s Town – Die Heimat der Pinguine!

Simon's Town Pinguin

Auf dem Weg von Stellenbosch nach Simon’s Town machen wir zwei mal Halt. Unter anderem halten wir in Muizenberg und fotografieren die bunten Badehütten. Der zweite Stop ist dann in Kalk Bay, wo die Robben zu Hause sind. Hier riecht es nach Fisch – verständlicherweise. Nach der Pinguin-Besichtigung geht der Tag mit einem Gourmet-Dinner zu Ende.

Willkommen im bunten Muizenberg

Schräge Häuserwelt! Am Strand in Muizenberg liegen knapp 30 Holzhütten, die berühmt geworden sind, weil sie komplett bunt angemalt sind. Außer als Fotomotiv dienen sie eigentlich als Umkleidekabinen für Badegäste. Wir werden von einer einheimischen Dame hektisch herbei gewunken, als wir die Straße zum Strand überqueren. Sie weist uns darauf hin, dass wir nicht so offensichtlich mit den Kameras herumlaufen sollen, es soll hier schon viel überfallen und geklaut worden sein. Wir haben die Kameras kurz in die Tasche gepackt und sie nur für die Fotos am Strand wieder rausgeholt, Sicherheit geht vor.

Simon's Town bunte Strandhütte in Muizenberg
Das bekannte Fotomotiv in Muizenberg – die bunten Hütten am Strand, die als Umkleidekabinen für die Badegäste dienen.
Simon's Town Muizenberg bunte Strandhütten
Lächeln ist mein Hobby!!!

Besuch des Fischmarkts und Lekker in Kalk Bay

Der zweite Stopp ist Kalk Bay, wo die Robben zu Hause sind. Und tatsächlich wir haben Glück und sehen zwei Robben. Sie sonnen sich gerade im Hafenbecken, ganz in der Nähe des Fischmarktes, na klar. Du kannst hier frischen Fisch kaufen und einige anlegende Boote begutachten. Einen leckeren Milchshake gibt es dann bei Lekker. Wie der Name bereits vermuten lässt, gibt es hier leckere Köstlichkeiten für zwischendurch. Das Café spendet uns und unserer Haut vor allem mal etwas Schutz und Schatten vor der prallen Sonne.

Simon's Town Kalkberg Bay Hafengebiet
Hafengebiet.
Simon's Town Kalkberg Bay Bootsanleger im Hafen
Diesen Bootsanleger hat Holger fotografiert.
Simon's Town Cafe Lekker
Ein Bild von meinem Snickers Eis-Milchshake im Cafe Lekker möchte ich Dir trotzdem nicht vorenthalten.

Bevor wir unser Guesthouse in Simons Town beziehen, machen wir noch einen Abstecher in die Bucht des Scarborough Beach. Lass Dir gesagt sein, dass es hier windig ist. Wir haben zwar auch einen Tag erwischt, der generell windig ist, aber hier fühlen sich die Surfer wohl. Da der Wind den Sand am Strand so aufwirbelt, bleiben auch die Kameras mal im Auto.

Simon’s Town ist das Paradies für Robben und Pinguine

Unsere Unterkunft ist das Penguins View Guesthouse und befindet sich beim Boulder Beach, unmittelbar in der Nähe der kleinen Pinguine. Es gibt wie in Betty’s Bay bereits gesehen, auch hier einen kleinen abgesperrten Park für die Platschfüße. Wer will kann hier mit den Tieren baden oder sich zu ihnen an den Strand legen. Es wird aber überall davor gewarnt, dass die Tiere zubeißen, wenn man ihnen zu Nahe kommt.

Simon's Town Pinguin
Stolz wie Oskar. “Wer will mich hier Fotografieren?”
Simon's Town Pinguin kommt aus dem Wasser
Der kleine Pinguin watschelt gerade aus dem kalten Wasser.
Simon's Town - Süßer Pinguin
Selbstpflege – ein Pinguin der sich am Strand-Auslauf selber putzt.
Simon's Town - Süßer Pinguin
Flieg kleiner Pinguin flieg, das wird sowieso nichts.
Simon's Town Raube
Sieht gefährlich aus, ist aber eine harmlose Raube!

Am Abend dinieren wir in dem Saveur Restaurant an der Waterfront. Es gibt den besten Salat, den ich je gegessen habe vorweg und ein richtig saftiges Steak als Hauptgang. Dann wurde ich auch noch eingeladen, ja mensch kann man besser essen? Gute Nacht und bis morgen!

Simon's Town Saveur Restaurant
Ein sehr feines Restaurant, dass ich dir ans Herz legen kann.

Unsere Unterkunft in Simon’s Town

Penguins View Guesthouse
1 Bellevue Road
Simon’s Town, 7995

3 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.