Die Fußball Weltmeisterschaft verbindet – ein Interview!

Fußball-Weltmeisterschaft-verbindet

Freunde treffen, Bierchen trinken, gemeinsam Zeit verbringen, die Fußball Weltmeisterschaft verbindet. Alle vier Jahre findet die Weltmeisterschaft statt und alle vier weiteren Jahre duellieren sich 24 Mannschaften bei der Europameisterschaft. Zwischen den jeweiligen nationalen Turnieren liegen immer zwei Jahre. Jeden zweiten Sommer schauen also Millionen Deutsche gespannt auf ihre Fernseher und treffen sich beim Public-Viewing.

Jedes Mal auf ein Neues verbinden diese Events die Menschen und lassen die einzelnen Bevölkerungen über mehrere Wochen in ein Fußballfieber fallen. Fußballbegeisterte, aber auch viele, die nicht so hinter dem Thema hinterher sind, verschmelzen zu einer gemeinsamen Fan-Gemeinde, die ihrem Land die Daumen drückt. Aber wie kommt das? Ich habe mal nachgefragt:

Die Fußball Weltmeisterschaft verbindet jung und alt & Mann und Frau!

Werder Bremen oder HSV? Ganz gleich, denn bei der Fußball Weltmeisterschaft verbindet uns alle die gleiche Mannschaft – die deutsche Nationalmannschaft. Zwischen sonst so empfindlichen Bundesliga Differenzen und harmonischer Familienatmosphäre während der WM berichtet Jan-Philipp in seinem Interview.

Warum verbinden solche Turniere, wie die Fußball Weltmeisterschaft/Europameisterschaft so viele Menschen?

Große Fußballturniere verbinden. Menschen, die sich sonst kaum für Fußball interessieren, hängen jeden Tag vorm Fernseher oder beim Public-Viewing und saugen die Stimmung auf. Thema Nummer eins im Büro: die Spiele vom Vortag. Und selbst Mutti, die sonst schimpft, dass Fußball einen zu hohen Stellenwert im Familienleben einnimmt, tippt jetzt fleißig mit. Woran das liegt? Ich glaube, dass es im Kern darum geht, dass jeder Teil einer großen sozialen Gruppe sein kann, was im normalen Alltag längst nicht jedem vergönnt ist. Endlich können alle mal mitreden, wenn es um Fußball geht. Ein unverfängliches Thema, zu dem zwar jeder seine Meinung hat, aber man nicht wirklich Angst haben braucht anzuecken. Am Ende sehnen doch alle den deutschen Erfolg herbei.

Differenzen zum Bundesliga Alltag

Ganz anders als im Bundesliga Alltag, bei dem es teilweise empfindliche Differenzen zwischen einzelnen Fan-Gruppen, aber auch Fußballern und Nicht-Fußballern gibt. Während der WM scheint das vergessen und wir schwenken alle dieselbe Fahne: unsere Deutsche. Ganz unabhängig davon, ob ich unter meinem Deutschland Trikot im Bundesliga-Alltag eher grün-weiß oder blau-weiß trage. Auch international bietet so eine WM große Chancen. In Russland treffen sich nun Völker aller Nationen, die, teilweise durch die dominanten Medien der Länder, ein recht fertiges Bild davon, wie die anderen nun mal so seien, im Gepäck haben dürften. Vor Ort gibt es nun die Chance herauszufinden, wie es tatsächlich ist. Ich wäre gerne dabei!

Wie genau empfindest du dieses Gefühl für dich selbst?

Ich liebe es! Ständig geht es um Fußball, zu jeder Zeit ist Fußball zu sehen und alle haben nicht nur Verständnis, sondern gucken gerne mit. Auf die ein oder andere Wortmeldung der frisch gebackenen Teilzeit-Experten könnte ich jedoch gerne verzichten. Bei etwas detaillierterem Austausch über die Geschehnisse in Russland wird doch schnell deutlich, wer wirklich Interesse und Ahnung hat und wer einfach nur mitreden will. Dafür gibt’s von mir direkt den gelben Karton!

Gemeinschaft genießen und ausgelassen feiern!

Ist es das Event als solches, das die Stimmung und Euphorie auslöst. Oder ist diese komplett abhängig von der Leistung der deutschen Nationalmannschaft? 

Ich glaube das eine geht nicht ohne das andere. Spiele wie zuletzt Deutschlands 2-1 gegen Schweden inkl. Last-Minute Tor pushen die Stimmung hierzulande natürlich deutlich. Ein frühes Ausscheiden würde vermutlich auch weniger Public-Viewing bedeuten und die Euphorie, gerade bei den Teilzeit-Fußball-Fans, erheblich bremsen. Auf der anderen Seite glaube ich, dass viele Leute einfach dankbar die Chance wahrnehmen, ungezwungen zusammen zukommen, ausgelassen und fröhlich zu feiern, die Gemeinschaft zu genießen und wie oben beschrieben Teil einer Gruppe sein. Auch gemeinsames meckern über eine vermeintlich schlechte Leistung der Deutschen verbindet schließlich 😉

Ist es der besondere Reiz, weil diese internationalen Turniere nur alle zwei Jahre stattfinden oder könnte es deiner Meinung jeden Sommer zum Public Viewing gehen?

Bei jährlicher Wiederholung würde sich der Effekt wahrscheinlich schleichend abstumpfen. Es ist ja auch nicht zu leugnen, dass eine Weltmeisterschaft ungleich mehr Euphorie und Stimmung verbreitet, als die Europameisterschaft. Diese Events sind besondere Highlights, und sollten es auch bleiben.

(Jan-Philipp, 25)

Fußball Weltmeisterschaft verbindet - Jerome Boateng
Jeder Einzelne gehört dazu – auch DU!

Euphorie bei normalerweise weniger Fußballbegeisterten Menschen

Nicht jeder hat es mit dem Thema Fußball so am Hut, wie ich zum Beispiel. Dennoch verfolgt auch Holger die WM und erzählt Dir, warum in seinen Augen die Fußball Weltmeisterschaft verbindet.

Warum verbinden solche Turniere, wie die Fußball Weltmeisterschaft/Europameisterschaft so viele Menschen?

Wenn man für die selbe Sportart schwärmt ist das natürlich schon mal ein verbindendes Element. Im Falle der Fußball WM stehen dann natürlich auch noch die sehr viele Menschen hinter der selben Mannschaft. Und ob man es will oder nicht, es ist immer und überall Gesprächsstoff, man kann sich dem nicht entziehen. Besonders dann nicht, wenn alle noch gemeinsam an einem Tippspiel teilnehmen.

Wie genau empfindest du dieses Gefühl für dich selbst?

Ich muss zugeben, das Fussball mich nicht wirklich interessiert. Von daher stehe ich eher gelassen als Beobachter des Spektakels daneben. Ich kann die Euphorie (bis zu einem gewissen Grad) nachvollziehen.

Vorzeitiges Ausscheiden würde für Unruhe sorgen

Holger äußert einen klaren Zerfall der Stimmung und Euphorie, bei Eintritt mangelhafter Leistung der eigenen Nationalmannschaft. Er hat auch eine eindeutige Meinung zum Thema der Turnier-Frequenz, dennoch ist auch er der Meinung, dass die Fußball Weltmeisterschaft verbindet.

Ist es das Event als solches, das die Stimmung und Euphorie auslöst. Oder ist diese komplett abhängig von der Leistung der deutschen Nationalmannschaft?

Es ist Beides. Ohne eine gute Leistung der eigenen Mannschaft ist die Stimmung nicht dieselbe. Scheidet Deutschland in der Vorrunde aus, gebe es sicherlich viele Schuldzuweisungen gegen Spieler und Trainer.

Ist es der besondere Reiz, weil diese internationalen Turniere nur alle zwei Jahre stattfinden oder könnte es deiner Meinung jeden Sommer zum Public Viewing gehen?

Alle zwei Jahre finde ich schon ziemlich viel. Der harte Kern, und das sind ja ne Menge Menschen, würde aber sicherlich gern jährlich solche Turniere haben. An Besuchern würde es sicherlich nicht fehlen. Ich denke aber für den normalen Zuschauer würde ein wenig der Reiz fehlen.

(Holger, 52)

Fußball Weltmeisterschaft verbindet - Thomas Müller
Ein Sieg der deutschen Nationalmannschaft löst Jubel im ganzen Land aus!

Menschen sind gerne Teil etwas Großem

Warum verbinden solche Turniere, wie die Fußball Weltmeisterschaft/Europameisterschaft so viele Menschen?

Ich denke, die Antwort hierauf ist recht einfach: Menschen sind gerne Teil von etwas Großem. Es geht hierbei nicht primär um den Sport als solchen, sondern vielmehr um die Gemeinschaft, darum mitzufiebern und zu guter Letzt auch darum, später einmal sagen zu können: „Wisst ihr noch damals? Da war ich live dabei!“ 

Dass die Fußball-Turniere hierbei kein Alleinstellungsmerkmal mehr besitzen, haben Veranstaltungen wie Olympia in London 2012 oder aber auch die Handball-WM 2007 in Deutschland gezeigt. Im Vorfeld dieser Veranstaltungen wusste kaum jemand, welche Disziplinen eigentlich zum Dreikampf gehören, geschweige denn, dass Deutschland überhaupt was mit dem Ball in der Hand statt am Fuß erreichen kann und 2 Wochen später war das halbe Land mit dem Virus der Turniere infiziert. Da ich selber Fußball spiele (wenn man das denn so nennen kann…), geht es mir persönlich natürlich auch um die Leistungen der Mannschaften und um möglichst viele Siege der deutschen Elf.

Wie genau empfindest du dieses Gefühl für dich selbst?

Das Gefühl des Zusammenhaltes, welches sich in der Bevölkerung breit macht, kann ich persönlich gut nachempfinden, da ich mich generell gut mit sportlichen Großveranstaltungen  identifizieren kann. Es ist einfach toll zu sehen, wie viele Leute bei solchen Events zusammenkommen, um ihren jeweiligen Favoriten anzufeuern und mit ihren Freunden zu feiern. Leider wird dieses Gefühl in meinen Augen ein wenig dadurch getrübt, dass der kommerzielle Gedanke – gerade im Bereich Fußball – mehr und mehr überwiegt und es einem Großteil der Beteiligten in erster Linie um die Vermarktung des Turniers oder ihrer Person geht. Der größtmögliche Erlös durch Eintrittsgelder oder die Aufrechterhaltung von politischen und wirtschaftlichen Beziehungen bei der Vergabe der Austragungsorte (siehe Russland und Katar) steht immer stärker im Vordergrund.

Zurück zum “Sommermärchen”

Ist es das Event als solches, das die Stimmung und Euphorie auslöst. Oder ist diese komplett abhängig von der Leistung der deutschen Nationalmannschaft?

Ich denke, dass die Stimmung bzw. die Euphorie stark von der Leistung der deutschen Nationalmannschaft abhängig ist. Würden wir bspw. im Achtelfinale ausscheiden oder hätten wir das wichtige Spiel gegen Schweden nicht in letzter Minute gewinnen können, würden die Fan-Meilen in ganz Deutschland wohl den Rest des Turnieres leer bleiben. Bei der EM 2004 sind wir sang- und klanglos in der Gruppenphase ausgeschieden und schon war der Team-Geist verschwunden. An Public-Viewing war hier kaum zu denken.

Einen großen Teil zur anhaltenden Fußballbegeisterung über alle Alters- und Gesellschaftsschichten hinweg hat definitiv das anschließende „Sommermärchen“ beigetragen. Die WM im eigenen Land hat gezeigt, dass wir als Deutsche wieder stolz auf unser Land sein können, ohne dabei Hintergedanken an die NS-Zeit aufzuwirbeln. Seither ist das Team an sich stetig besser geworden, sodass es auch mehr und mehr Erfolge zu feiern gab, was dann letztendlich im Gewinn der Weltmeisterschaft 2014 gipfelte.

Ist es der besondere Reiz, weil diese internationalen Turniere nur alle zwei Jahre stattfinden oder könnte es deiner Meinung jeden Sommer zum Public Viewing gehen?

In meinen Augen ist der Rhythmus von 4 Jahren für Europa- und Weltmeisterschaften richtig gewählt. Es gibt genügend andere jährlich stattfindende Turniere wie Champions-League und DFB-Pokal, bei denen das Fußball-Herz höher schlägt und man sollte mit den Großereignissen nicht zu inflationär umgehen.

(Jakob, 23)


Fußball Weltmeisterschaft verbindet - Manuell Neuer
Die Fußballweltmeisterschaft verbindet die Spieler der einzelnen Nationen.

Die Fußball Weltmeisterschaft verbindet Menschen, ob arm oder reich

Warum verbinden solche Turniere, wie die Fußball Weltmeisterschaft/Europameisterschaft so viele Menschen?

Die Fußball Weltmeisterschaft verbindet Menschen, ob arm oder reich. Es ist das Zusammengehörigkeitsgefühl und die Geselligkeit, die die besondere Stimmung während der WM bzw. EM ausmacht. Irgendwie kommt es mir immer vor, als wenn Deutschland plötzlich zusammenwächst, jeder mitfiebert, es ein Gesprächsthema gibt und wir uns in den 4 Wochen in einer Art “Ausnahmezustand” befinden. 😁 positiv gemeint!

Wie genau empfindest du dieses Gefühl für dich selbst?

Großartig 😁 weil man andere Nationen kennen lernt.

Ist es das Event als solches, das die Stimmung und Euphorie auslöst. Oder ist diese komplett abhängig von der Leistung der deutschen Nationalmannschaft?

Das Event selbst, unabhängig vom Tabellenplatz der Deutschen.

Ist es der besondere Reiz, weil diese internationalen Turniere nur alle zwei Jahre stattfinden oder könnte es deiner Meinung jeden Sommer zum Public Viewing gehen?

Es ist der Reiz, dass es nur alle 2 bzw. 4 Jahre statt findet – definitiv.

(Antonia, 28 & Basti, 30)

Ein sehr spannendes Thema, dass uns doch irgendwie alle berührt und ein Stück weit bewegt. Vielen Dank für die konspirativen Interviews. Wie ist Deine Meinung zu dem Thema? Lass mir gerne ein paar Gedanken in den Kommentaren da.

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.