Warum schauen wir Dinner for One an Silvester?

Dinner for One Silvester

Jedes Jahr aufs Neue wird die Sendung Dinner for One an Silvester ausgestrahlt. Sie zeigt den 90. Geburtstag von Ms. Sophie und ihrem Butler James, der die Rolle der verstorbenen Gäste spielt. Warum aber schauen viele deutsche Bürger jedes Jahr die Kultsendung Dinner for One an Silvester? Welchen Zusammenhang gibt es mit dem zweiten Weltkrieg? Wo kommt es her, warum wird es den ganzen Tag ausgestrahlt und wieso ausgerechnet an Silvester?

The same procedure as last year?

Ja diese Frage stelle ich mir tatsächlich jedes Jahr aufs Neue.

Ein paar Fragen, die wir am Ende des Beitrags geklärt haben.

Die wichtigsten Fakten zum Silvesterkult

Die Sketchsendung Dinner for One oder “Der 90. Geburtstag” kommt aus Deutschland und wurde im Jahr 1920 vom britischen Autor Lauri Wylie geschrieben. Der englische Komiker Freddie Frinton inszeniert die Rolle des James dann erstmals offiziell im Jahr 1948 im Duke of Jork’s Theatre in London. Zusammen mit vielen wechselnden Darstellerinnen, die Miss Sophie spielten, zog er durch England und führte den Sketch auf. Bevor sich die Darstellerin Audrey Maye aus dem Sketch zurückzog, ernannte sie ihre Mutter May Warden zu ihrer Nachfolgerin. In dieser Konstellation Warden und Frinton bekommt die Kultsendung in Deutschland dann ihre Berühmtheit.

Im Jahr 1963 wird der Sketch um den 90. Geburtstag von Miss Sophie das erste Mal in Hamburg gedreht und ist fortan im deutschen Fernsehen zu sehen. Da der Sketch von vielen als sehr amüsant und lustig empfunden wird, wird er vom NDR aufgezeichnet. Seit 1972 findet der Sketch seinen wiederkehrenden Platz im Silvesterprogramm. Der damalige NDR-Unterhaltungschef Henri Regnier holte den Sketch aus dem Archiv hervor am 31. Dezember, wohlmöglich auch aufgrund des Spruchs “Happy New Year Miss Sophie”.

Butler James Dinner for One Silvester
Langsam betrunken – Butler James trinkt bereits aus der Flasche. Image: FAZ.net

Die Geschichte von Dinner for One

Bei Dinner for One feiert Miss Sophie ihren 90. Geburtstag. Wie wir alle es tun würden, lädt sie ihren engsten Freundeskreis ein. Leider sind die vier Herrschaften alle seit einigen Jahren verstorben. Butler James spielt somit nicht nur seine Rolle, sondern springt ebenfalls in die Rolle der vier Gäste Sir Toby, Admiral von Schneider, Mr. Pommeroy und Mr. Winterbottom. Wie es sich gehört soll jeder Gast mit dem Geburtstagskind anstoßen. Das tut “James” Runde für Runde und wird immer betrunkener. Dabei stolpert er mehrmals über den Kopf des Tigers und sieht sich noch manch anderer Herausforderung gegenüber. Immer wieder hört man ihn fragen: “The same procedure as last year, Miss Sophie?”, und Miss Sophie antwortet: “The same procedure as every year, James.” Ja und jedes Jahr wieder bringt der Sketch Millionen Menschen zum Lachen.

Genau hingeschaut

Der berüchtigte Tiger mit samt seines Kopfes, über den “James” insgesamt elf mal stolpert, ist nicht von Beginn an Ausstattung der Aufführung. Er wurde auf Wunsch der Bürgermeisterin einer Stadt mit aufgenommen. Während dieser Aufführung stolperte “James” unbeabsichtigt und löste so viel Gelächter aus, dass er fortan Bestandteil des Sketches werden sollte.

18 mal stößt Butler James in seinen fünf verschiedenen Rollen mit Miss Sophie auf ihren Geburtstag an. Ausgenommen ist der Schluck Blumenwasser aus der Vase. Es gibt von Runde zu Runde Sherry, Weißwein, Champagner und Portwein.

Erst 2018 wird in England, dem Heimatland Frintons, der Sketch Dinner for One zu Silvester ausgestrahlt und erfreut sich bei weitem nicht an einem solchen Bekanntheitsgrad, wie in Deutschland. Aufgrund des zweiten Weltkriegs hat Frinton eine spezielle Abneigung gegenüber Deutschland entwickelt, was ihn dazu veranlasst eine Übersetzung des Stücks ins Deutsche zu verweigern. Auch ein Grund, weshalb er beim zuprosten von Admiral von Schneider nicht “Prost”, sondern “Skol” ruft.

Die Sendertermine von Dinner for One an Silvester 2020

  • 15.45 Uhr, NDR
  • 15.50 Uhr, Das Erste
  • 17.10 Uhr, NER
  • 17.35 Uhr, WDR
  • 18.45 Uhr, BR
  • 19.00 Uhr, MDR
  • 19.10 Uhr, HR
  • 19.25 Uhr, SWR/SR
  • 19.40 Uhr, NDR
  • 23.35 Uhr, NDR

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.