Gesund Grillen – Fleisch und Gemüse

Grillen

Gesund Grillen – Ja heute bin ich mal wieder bei meiner Familie zu Hause und darf den Grillmeister machen. Das hier Fleisch in Form von Nacken und Putenfleisch auf dem Teller zu finden ist, kein Wunder. Männer – Fleisch ist mein Gemüse. Aber wie sieht es mit den anderen Familienmitgliedern aus, der ein oder andere isst vielleicht kein Fleisch. Alternativ habe ich Gemüsespieße auf den Grill gelegt.

Zutaten und Vorbereitungen

Du brauchst:

  • rote Paprika
  • orange Paprika
  • Maiskolben
  • Zucchini
  • Champignons
  • Tomate
  • Mozarella
  • Basilikum
  • Ananas
  • Kokosraspeln
  • brauner Zucker
  • Magerquark
  • Blaubeeren
  • Radieschen
  • Oliven
  • Lauch

Für die hungrigen Fleischfresser unter euch gibt es wie gesagt Putenbrustfilets und Nackensteaks. Vorher nach belieben würzen und dann auf den Grill legen. Die Gemüsespieße brauchen da etwas mehr Vorbereitung. Du schneidest die Maiskolben in ca. zwei Zentimeter dicke Streifen, Paprika in entsprechende Größe und Zucchini, wie auch die Pilze in Scheiben. Jetzt schiebst du die einzelnen Stücke nacheinander auf einen Holzspieß.

Gemüsekolben zubereiten

Als Dip habe ich Quark mit feinen Lauchstreifen in der Küche zubereitet. So jetzt aber ab nach draußen und auf den Grill das gute Essen!

Grillmeister

Gemüsekolben auf dem Grill

Zuerst das Nackensteak, dann die Pute und dann die Gemüsekolben auf den Grill legen. Mein Tipp an alle, dies auch mal schlemmen können, die Gemüsekolben mit Kräuterbutter einschmieren – super lecker!

In der Zwischenzeit …

Während das Fleisch und das Gemüse auf dem Grill vor sich hinbrutzeln kannst du dich an die Tomate mit Mozarella machen. Ein Kinderspiel oder? Dann kommt der Nachtisch. Heute empfehle ich einen Quark mit Chiasamen und Blaubeeren, sowie eine Ananas karamelisiert mit Kokosraspeln auf dem Grill.

Tomate Mozzarella

Für den Quark brauchst du 500g Magerquark, ein bisschen Mineralwasser, drei Esslöffel Chiasamen und etwas Blaubeeren nach Gefühl. Die Ananas kommt nach dem Hauptgang auf den Grill. Eingewickelt in Aluminiumfolie und überseht mit etwas braunem Zucker haben wir hier die einzig ungesunde Zutat auf dem Tisch. Nach dem der Zucker anfängt zu karamellisieren gibst du die Kokosraspeln rüber. Dein Quark kommt vor dem Essen noch in den Kühlschrank. Lass es dir schmecken!

Ananas Kokos

Blaubeerquark

Hier noch ein paar Schnapschüsse von der Zubereitung. Unter anderem der Grillkoffer, der ich verwendet habe.

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.