Kürbismuffins

Kürbismuffin

Bei dem Wetter und den Temperaturen am Wochenende in der Küche Muffins backen und muggelig aufs Sofa hauen. Muss auch mal sein.
Ich hatte noch ein bisschen Kürbis über von der Suppe – warum nicht ein paar gesunde Muffins machen?

Zutaten für die Kürbismuffins

1 Stücke Kürbis (125g Hokkaido)
Eine Bio-Orange
40g Haselnusskerne
2 Eier
5 EL Sonnenblumenöl
100g Joghurt (1,5% Fett)
130g Vollkornmehl
1 1/2 TL Backpulver
Salz und Zimt

Zubereitung

Zunächst den Kürbis, wenn er noch nicht gegart ist, garen. Danach wird dieser fein geraspelt. Dann kannst du die Orange heiß waschen, trockenreiben und auch die Schale fein abreiben. Ich habe gerade keine Raspel zur Hand, ein wenig mühseliger mit dem Messer geht auch. Die Orange nun halbieren und auspressen.

Orange
Kürbismuffins Zutaten

Jetzt hackst du die Haselnüsse klein. Ich habe sie in einen Mixer geschmissen und somit wunderbar klein bekommen. Dann brauchst du eine Rührschüssel in die du die Eier, mit dem Öl, Joghurt, dem Orangensaft und der Orangenschale unterrührst.

Haselnüsse zerkleinern

Masse vermischen

Als nächstes kommen das Vollkornmehl, Backpulver und Salz und Zimt in die Schüssel und werden vermischt. Misch es mit einem Handbesen solange, bis sich alle Zutaten verbunden haben. Zum Schluss die Kürbisraspeln und die gehackten Haselnüsse unterheben. Jetzt kann alles zusammen in einzelne Muffinformen und im vorgeheziten Backofen auf mittlerer Schien bei 200°C gebacken werden. Dauer ca. 25 Minuten. Einfach ein Auge drauf haben 😉 Lass es dir schmecken!

Kürbismuffins in Formen gießen

Kürbismuffins im Backofen

Kürbismuffins

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.