Kürbissuppe mit Kokosmilch

Kürbissuppe mit Kokosmilch

Heute soll es mal wieder ein Rezept geben. Da der Herbst dabei ist, sich breit zu machen, habe ich meine erste Kürbissuppe selbst gemacht. Einige herkömmliche Schritte und zwei, drei feine Tipps von mir. Ich kann dir jetzt schon verraten, dass die Suppe genauso gut schmeckt, wie die von Oma. Das soll was heißen!

Zutaten für eine Kürbissuppe

400 g Hokkaido-Kürbis
200 g Karotte (drei große Karotten)
5 cm Ingwer
eine Zwiebel
eine Zitrone
Leinöl (Sonnenblumenöl geht auch)
1/2 Gemüsebrühe
250 ml Kokosmilch
Salz
Pfeffer
Sojasauce
200g Krabben

Die Krabben gibt es bei mir als Komponente, damit ich noch was zu beißen habe. Dazu außerdem noch ein leckeres Chiabrötchen. Ich habe einen Hokkaido-Kürbis genommen, weil du hier die Schale mit verwerten kannst. Du sparst dir also einen erheblichen Schritt. Die Mengen sind für ca. drei Portionen bei mir ausgelegt.

Zubereitung

Zunächst halbierst du den Kürbis, entkernst ihn und schneidest das Fruchtfleisch in grobe Würfel. Wenn du einen normalen Kürbis genommen hast, musst du an dieser Stelle zusätzlich noch die Schale entfernen. Dann die Karotten schälen und ebenfalls würfeln. Zwiebel und Ingwer schälen und klein hacken. Die Zitrone kannst du auch schon mal auspressen und in einem Glas bei Seite stellen.

halbierter Kürbis

kuerbissuppe-fruchtfleisch

Jetzt lässt du das Lein- oder Sonneblumenöl in einem Topf schmelzen und dünstest Kürbis, Karotten, Ingwer und Zwiebel an. Dann gießt du recht zügig die Gemüsebrühe hinzu und lässt das Gemüse 15 – 20 Minuten garen. Anschließend kommt das ganze Gemüse in einen Mixer, der das dann vermischt. Du solltest hier aber das Gemüse zunächst abkühlen lassen, ehe du es mixt.

kuerbissuppe-pfanne

Kürbissuppe im Mixer

Zurück in den Topf damit. Jetzt Kokosmilch und Sojasoße dazugießen und selbst mit einem Löffel unterrühren. Kurz erhitzen und dabei mit Salz, Pfeffer und dem Zitronensaft abschmecken. Fehlen nur noch die Krabben, die du einfach in einer Pfanne kurz anbrätst und auf dem Teller dazu gibst.

kokosmilch

krabben

Und jetzt servieren und genießen, der Rest gibt es dann am nächsten Tag.

kuerbissuppe1

 

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.