Kale and Me – einfach gut ins neue Jahr starten!

Kale and Me 6 Säfte

Zunächst einmal möchte ich sagen, dass dieser Beitrag auf Freiwilligkeit beruht. Weder habe ich Auflagen bekommen, die ich erfüllen muss, noch bin ich dazu verpflichtet das Produkt positiv darzustellen. Wozu ich mich jedoch hingezogen fühle, ist Dir die Wahrheit zu erzählen – ganz ohne Fremdeinwirkung. Die Saftkur von Kale And Me ist für mich nichts Neues, denn mittlerweile trete ich die Entgiftung zum dritten Mal an. Ich weiß also, worauf ich mich einlasse. Ein Vor- oder Nachteil?

Currywurst mit Pommes – Bleib stark!

Pünktlich 12 Uhr ist Mittagspause im Büro. Die meisten Kollegen brechen auf zum Supermarkt und kaufen sich frischen Salat, Lachs und leckeres Gebäck. “Brauchst Du auch was? Nein danke, heute nicht!”. Die wohl härteste Aufgabe der gesamten Challenge befindet sich in dem Moment in deiner Nase. Das Klingeln der Mikrowelle, Tür auf Duft raus. Das erneut erwärmte Pasta-Gericht vom Vortag riecht leicht asiatisch, lecker! Aber ist es wirklich so schwer hart zu bleiben? Ich verdrücke an normalen Tagen locker meine 3.000 Kalorien und soll jetzt mit 600 kcal Saft zufrieden sein? Ja tatsächlich schon. Und das für mich unglaublichste an der Geschichte: Ich habe keinen Hunger. Futterneid hingegen schon! Es kann sich gelegentlich etwas schlechtere Laune als üblich breit machen. 😉

Kale and Me Amy Almond
Amy Almond ist nicht nur Saft Nummer 6, sondern auch in meinen Augen, der Saft, welcher am wenigsten mundet. Du triffst hier auf ein Mix aus Salz, Datteln, Wasser, Mandeln,(Chai).

Sportlich fast uneingeschränkt

600 kcal verbrenne ich locker bei 1,5h Fußball spielen. Durch die Säfte nehme ich die gleiche Menge für den gesamten Tag auf. Während der letzten Kur musste ich krankheitsbedingt etwas kürzer mit dem Sport treten. Dieses Mal habe ich aber jeden Tag Sport gemacht und fühle mich gut dabei. Du sollst Deinen Körper nicht überanstrengen, aber das schließt Sporttreiben ja nicht komplett aus. Alles von meinem Erfolg der letzten Kur liest du in diesem Beitrag ⇒ 3 Tage Kale&Me Saftkur – 100% Erfolg!

Kale and Me Rosy Roots
Rosy Roots gehört zu den leckersten Kreationen von Kale and Me. Die Farbe kommt durch die enthaltene Rote Beete zustande.
Kale and Me Saftkur
Die sechs Begleiter für Deine drei Tage!

Vital bleiben – Mit den Kale and Me Shots

Neu für mich sind die Kale and Me Shots, die ich zusätzlich zu den täglichen sechs Säften konsumiere. Die Zutaten aus Ingwer, Fenchel und Sanddorn wirken wie Power-Bomben. Das steht nicht in irgendeinem Heft oder auf der Webseite von Kale and Me – das ist mein Empfinden. In dem Sally Seaberry und Fitz Fennel ist z.B. jeweils Cayennepfeffer enthalten. Das donnert Dich auf jeden Fall richtig nach vorne. Aber Vorsicht beim Schlucken – könnte scharf sein! Da freue ich mich doch auf den dritten kleinen Kameraden Ginny Ginger. Endlich kein Cayennepfeffer denke ich, rums knallt mich der Ingwer fast aus den Latschen. Teufelszeug, aber wenn es hilft!?

Kale and Me Shots
Die machen auch die Nasennebenhöhlen gleich mit frei – Halleluja!

Bringt Kale and Me die gewünschten Ergebnisse?

Subjektiv betrachtet definitiv. Für meine Verhältnisse habe ich sogar schon zu viel Gewicht verloren. Über den gesamten Zeitraum der Kur sind es knapp über 5 Kilo. In erster Linie verlierst Du aber viel Wasser. Und mein Ziel, dass ich jedes Jahr damit verfolge, liegt im Entschlacken und Entgiften des Körpers. Ob das biologisch in dem Zeitraum 100% möglich ist, kann und will ich Dir gar nicht beantworten. Ich weiß nur, dass ich während der Zeit super gut schlafe und die Zeit danach nicht das Bedürfnis habe Schweinkram, wie Fertiggerichte zu essen. Langfristig gesehen, habe ich nach der Kur immer derbe Lust Essen vorzukochen und mich gesund und ausgewogen zu ernähren. Einen Nachteil hat das Kalorien-Defizit jedoch schon für mich. Dank der wenigen Energie im Körper friere ich den ganzen Tag und das kenne ich gar nicht von mir!

Im Endeffekt habe ich sehr positiv über die Kur berichtet. Das ist auch die Wahrheit, denn für mich bringt es das, was ich mir jedes Jahr vornehme. Einmal die Scheiße aus dem Körper spülen. Jetzt geht es wieder an die Kalorien. Ich werde die Saftkur aber definitiv nächstes Jahr wieder machen. Wenn Du Bock hast das Ganze auch mal auszuprobieren, nimm Dir noch einen Freund an die Hand und zieht es zu zweit durch. Entweder kaufst Du es direkt hier oder machst Dir die Säfte selber. Dazu kann ich Dir allerdings noch keine Erfahrungswerte geben. Hast Du auch Erfahrungen mit einer Saftkur?

Rabattcode für extra Goodie von Kale and Me: faceyourfuture4you

*der vorliegende Beitrag könnte Spuren von Werbung enthalten.

 

6 Kommentare

  1. Futterneid ist das Stichwort! Bin seit heute auch durch und kann endlich wieder zuschlagen 😏 bei mir waren es gute 6 kg am Ende, bin gespannt aufs nächste Mal!
    Gruß Korti

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.